Höhere Fachschulen

Die Höheren Fachschulen (HF) bieten eidgenössisch anerkannte Bildungsgänge und Nachdiplomstudien für verschiedene Fachbereiche wie Technik, Wirtschaft oder Gesundheit an. Sie sind in der höheren Berufsbildung, also auf der Tertiärstufe B, angesiedelt. Bildungsgänge der Höheren Fachschulen dienen insbesondere der Kaderausbildung sowie der Spezialisierung in einem Fachgebiet und richten sich an Personen mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis oder einer gleich-wertigen Qualifikation. Sie können entweder im Vollzeit-studium oder berufsbegleitend besucht werden. Schweizweit existieren rund 400 Bildungsgänge in insgesamt 52 Fachrichtungen an Höheren Fachschulen.