Lebenslanges Lernen (Lifelong Learning Program)

Der Ausdruck «Lebenslanges Lernen» bezieht sich auf das gleichnamige Rahmenprogramm der Europäischen Kommission für die Förderung der allgemeinen und beruflichen Bildung in Europa. Das Programm läuft von 2007 bis 2013 und besteht aus folgenden vier Einzelprogrammen: 1. Erasmus: Studierenden- und Dozierendenaustausch auf der Hochschulebene; 2. Leonardo da Vinci: Berufspraktika im Ausland und Zusammenarbeit zwischen Lehrinstitutionen und Unter-nehmen; 3. Comenius: Internationale Schulpartner-schaften; 4. Grundtvig: europäische Zusammenarbeit in der Erwachsenenbildung. Die Schweiz nimmt seit dem 1. Januar 2011 als Vollmitglied am EU-Programm für Lebenslanges Lernen teil und hat dadurch Zugang zu allen Programmaktivitäten wie auch die Möglichkeit, selbst Projekte zu initiieren und zu leiten.